Welches Bild ist die Fotografie, welches das Gemälde? Findest du es heraus?

Die Bilder sind bei Andrea Bösiger Paintings an der Ägeristrasse 26 in Zug zu sehen. (Jederzeit zugänglich)

Ich freue mich über dein Interesse und nehme an, du hast die beiden Steinbock-Bilder im Schaufenster bei Andrea Bösiger Paintings an der Ägeristrasse 26 in Zug gesehen.

…um es hier nun gleich aufzulösen: Im Schaufenster ist das gemalte Bild rechts, die Fotografie links zu sehen. War das auch deine Einschätzung?

Wird das Steinbock-Duo bald DER einzigartige Hingucker in deinem Firmenentrée, Wohnzimmer oder in deiner Praxis sein? Die Bilder werden nur als Gesamtwerk verkauft. Ich freue mich über deinen Kontakt!

Die Geschichte, wie es zum (fotografierten) Bild kam.

Stille, absolute Stille

Etwas unterhalb des Kistenpasses auf etwa 2600m Höhe bewundere ich eine Gruppe Steinböcke, welche sich auf einem Plateau ausruht. Hier findest Du weitere Aufnahmen
Sie vermitteln mir das Gefühl der bedingungslosen Achtsamkeit, beim Klettern im Fels aber auch hier beim Grasen und Entspannen.
Meine oberste Priorität ist im Moment, die Tiere nicht zu stören, ich bin hier in ihrem Lebensraum.

Ich möchte sie fotografieren und ein 200mm-Objektiv ist nicht gerade ein Tele. Also muss ich näher ran. Ich gehe mit langsamen Bewegungen und setze mich ins Geröll. Ich stehe unter permanenter Beobachtung der 7 Steinböcke.
Da sitze ich nun eine Stunde, zwei Stunden, ein Bein im Schlafmodus, als die Gruppe immer näher kommt, sich um mich verteilt, mich einkreist. Mir immer näherkommend – ich mittendrin. Sie nehmen jede meiner Bewegungen wahr, ich nehme die Kamera ans Auge nahm. Der laute Verschluss schreckt sie nicht zurück.

Ich finde die treffenden Worte nicht, diese Begegnung ist einfach unbeschreiblich intensiv und schön.

Wenn ich mir jetzt diese Bilder ansehe, bin ich wieder mittendrin in diesem Erlebnis.

…viel, viel später sah ich die Bilder, welche Andrea malt. Von der fotorealistischen Malerei inspiriert fragte ich sie, ob sie eine meiner Fotografien „nachmalen“ möchte, worauf sie begeistert reagierte. Sie wählte den Steinbock, was mich sehr bewegte. Mein Ziel war, dass beide Bilder, im selben Format, auf derselben Leinwand und identisch gerahmt nebeneinanderhängen. Der Betrachter soll herausfinden, welches Bild gemalt und welches die Fotografie ist.

Ein Jahr später ist es nun soweit und ich bin begeistert, was Andrea vollbracht hat. Lies nun Andrea’s Bericht, wie es zum gemalten Bild kam: https://www.andreaboesiger.ch/

Prev Fenster auf

Leave a comment

Copyright Christof Theiler